Willkommen bei innovativer Steinteppich
Willkommen bei innovativer Steinteppich

Häufig gestellte Fragen

Woraus bestehen Steinteppiche ?    

Steinteppiche bestehen aus einem Gemisch aus abgerundetem Marmor- oder Granitgranulat in verschiedenen Korngrößen und einem speziellen Bindemittel aus Polyurethan- oder Epoxidharz. Die Steine, auch Marmorkiesel genannt, werden mit dem Bindemittel vermischt und anschließend mit der Kelle in Handarbeit verlegt. Natursteine sind  reine Naturprodukte. Lediglich das Bindemittel (Anteil 4-8 %) ist ein Kunstharzprodukt. Ökologisch betrachtet ist das weniger Chemie, als in vielen Teppichböden, Kork, Linoleum oder Laminat steckt. Ein Steinteppich und auch die anderen Beschichtungssysteme sind nach vollständiger Aushärtung geruchlos.

 

Welcher Untergrund ist geeignet?

                                                                                    

Geeignet ist jeder feste, tragende Untergrund wie Estrich, Beton, Gussasphalt, Fliesen, Terrazzo, Holz und Spanplatten. Für jeden Untergrund ist jedoch eine entsprechende Vorbehandlung notwendig. Risse werden geschlossen und ausgebrochene Stufenkanten werden mittels einem Epoxidharzmörtel reprofiliert. Im Außenbereich wird nach entsprechender Grundierung eine zusätzliche Dichtschicht aufgetragen.

Hierdurch wird ein späteres Eindringen von Wasser in den Untergrund verhindert. Gegebenenfalls muss vorher auf den Untergrund ein entsprechendes Gefälle aufgespachtelt werden.

Wie hoch ist die Auftragsstärke?   

Je nach Korngröße 4,5 bis 12 mm.

In den meisten Fällen gibt es also bei der Verlegung keine Probleme mit Türhöhen.

 

 

Wie lange dauert die Sanierung?      

Die Dauer hängt von der Größe des Objekts, vom Aufwand der Untergrundvorbereitung  und von den einzelnen Arbeitsschritten ab. Es müssen Aushärtungszeiten der einzelnen Schichten beachtet werden. In der Regel sind spätestens nach einer Woche alle Arbeiten erledigt.

Bei ungünstiger Witterung kann im Außenbereich nicht gearbeitet werden. Es ist trockenes, frostfreies Wetter erforderlich.

Nach dem Auftragen der letzten Schicht ist der Boden nach ca. 12 Stunden vorsichtig begehbar, nach 3 Tagen vorsichtig belastbar und nach einer Woche chemisch vollständig ausgehärtet.

Kann man den Boden auch selbst verlegen?   

Grundsätzlich ist es möglich. Beachten Sie aber, dass es schon einer gewissen Erfahrung bedarf. Sie benötigen beispielsweise ein leistungsstarkes Rührgerät sowie eine genaue Waage, um die einzelnen Komponenten anzumischen. Fehlmischungen können sich fatal auf die spätere Haltbarkeit auswirken. Das angemischte Material muss innerhalb kürzester Zeit verarbeitet werden, da es bereits nach ca. 20 min auszuhärten beginnt. Für geschickte Heimwerker, die mit Farbrolle und Glättkelle umgehen können und die Verarbeitungshinweise der Hersteller genaustens beachten, sollte die Selbstverlegung kein Problem darstellen. Einige Hersteller bieten mittlerweile auch Fertigmischungen an, die nur noch angemischt werden müssen, so dass keine Waage benötigt wird.

 

 

 

Tipps vom Treppendoktor

Du willst wissen wie ein Steinteppich 

verlegt wird?

                                                                                                                                                                         

Wie reinigt man einen Steinteppich?                                                                                            

Im Außenbereich besitzt ein Steinteppich einen gewissen Selbstreinigungseffekt. Durch Regen wird anfallender Schmutz wie Straßenstaub oder Blütenpollen einfach durch die offenen Poren weggespült. Ein bis zwei Mal im Jahr sollte er, um Moosansammlungen zu vermeiden, mit einem scharfen Wasserstrahl oder einem Hochdruckreiniger behandelt werden. Stellenweise starke Verschmutzungen werden mit Wasser und Schrubber gereinigt. Im Innenbereich genügt eine regelmäßige Unterhaltsreinigung mit einem Staubsauger. Werden aus Versehen Flüssigkeiten wie Rotwein, Cola oder ähnliches verschüttet, sollten diese möglicht bald mit einem saugfähigen Tuch oder Schwamm aufgenommen werden. Anschließend sollte die Stelle mit klarem Wasser feucht abgetupft werden. Für Küche und Badbereiche, in denen Fett oder Seifenspritzer entstehen können, empfiehlt es sich, den Steinteppich mit Porenfüller zu versiegeln. Dadurch bleiben die Flächen wischfähig.                                                

Was kostet das Verlegen eines Steinteppichs?

Da jedes Bauvorhaben individuell ist, kann man ein verbindliches Angebot erst nach Besichtigung und Beratung vor Ort erstellen.

Richtpreise für einen Steinteppich bei fachgerechter Verlegung durch einen Fachbetrieb:

Treppe Außenbereich: ab ca. 135 € pro laufenden Meter Treppenstufe

Balkon / Terrasse:  ab ca. 165 € pro Quadratmeter

Diese Preise beinhalten den kompletten Systemaufbau (Grundierung, Abdichtungsbeschichtung und Dekorbelag) Hinzu kommen zusätzliche Kosten je nach Art und Aufwand der Untergrundvorbereitung, Anzahl der einzubauenden Aluschienen als Kantenschutz, Rinneneinlaufbleche, die Ausbildung des Wandanschlussbereiches, eventuelle zusätzliche Arbeiten (beispielsweise Entfernen alter Fliesenbeläge, Demontage von Geländern) sowie Anfahrts – und eventuelle Übernachtungskosten.

Bei der Selbstverlegung richtet sich der Preis nach dem erforderlichen Materialbedarf. Man sollte hier mit ca. 60 - 100 € pro m² für alle benötigten Materialien (Grundierung, Dichtschicht, Bindemittel, Steine, Reiniger, Aluschienen etc.) kalkulieren.

 

 

Tipps vom Treppendoktor

Du möchtest ein

kostenloses unverbindliches

Angebot erhalten?

 

 

Wie lange gilt die Gewährleistung?

Die Gewährleistung des Herstellers beträgt 5 Jahre. Vorraussetzung ist jedoch die fachgerechte Verlegung durch einen Fachbetrieb.

Wissenswertes:                                        

Im Innenbereich sorgt die offenporige Oberfläche dafür, das sich keine Mikroorganismen und Tierhaare festsetzen können. Der Steinteppich ist deshalb besonders Allergikern zu empfehlen. Durch Luftkapillaren besitzt er zudem schallschluckende Eigenschaften.

Beim Barfußlaufen auf einem Steinteppich erleben Sie das besondere Bodengefühl. Jeder Schritt ist praktisch eine Fußreflexmassage.

Tipps vom Treppendoktor

Du hast noch weitere Fragen zum Steinteppich?

Schreibe mir eine Nachricht oder ruf an.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Bernd Ewert,Steinteppichverleger